Integrativer Zugang zu der Bildgebung - meine Stärke! 

Es sind nicht nur die Bilder... Es ist die Vorgeschichte, die klinischen Befunde, die Laborwerte, mein gesamtes medizinisches Wissen werden gleich in die Beurteilung integriert. Damit holen wird das Beste aus der Bildgebung heraus!  


Ultraschall (portables GE Vivid iq, vier Sonden, viele Einsatzmöglichkeiten, inkl. Kardiologie)

Das komplett neue Logic Vivid iq erzeugt eine exzellente Bildqualität in einer sehr kompakten Form. Überall. Ob Herz, Bauch oder auch andere Organe wie Schilddrüse oder Sehnen. 

Sie bleiben bei den Untersuchungen dabei!  

Ich bin vom PawPeds-Gesundheitsprogramm (hypertrophe Kardiomyopathie bei Katzen) offiziell anerkannt.  


Ein Ultraschallbild der Harnblase eines Hundes mit einer intravaskulären Hämolyse (Zerfall von roten Blutkörperchen innerhalb der Blutgefässe). Das freigesetzte  Hämoglobin wird durch die Nieren ausgeschieden und verursacht die wolkigen Signale in der Harnblase, ohne einen Schallschatten zu produzieren. Die Harnblasenwand zeigt sich ruhig - schmal und glatt (vergleiche mit Bild rechts). Urin ist sonst natürlicherweise s.g. anechogen - im Ultraschallbild also ganz schwarz.  

Ein Ultraschallbild einer deutlich veränderten Harnblase. Die Blasenwand ist deutlich verdickt/gereizt. Obwohl der Inhalt mehrheitlich anechogen (also schwarz im Bild), es sind auch sehr helle Signale vorhanden. Links oben, Kristall-Ansammlung an der Wandoberfläche.  Rechts unten, multiple Steinchen, mit deutlichem, nach unten ausstrahlendem Schallschatten (die Schallwellen penetrieren die Steine nicht). 


Spiegelung (ausschliesslich in der ENNETSeeKLINIK für Kleintiere AG, Hünenberg möglich)

Manchmal ist eine Spiegelung die einzige Möglichkeit, wie man ein Problem lösen oder zumindest benennen kann. Die verfügbaren Geräte erlauben den Zugriff in fast allen Körperöffnungen – sowohl beim Hund wie auch bei der Katze! Nase, Luftröhre, Ohren, Magen, Dünn- und Dickdarm wie auch die Harnröhre eines Rüden… Beinahe alles machbar! Unter Vollnarkose schonend und schmerzlos. 


Endoskopie vom Dickdarm wird am  häufigsten bei Patienten mit Blutverlust aus dem Enddarm, bei starkem Kotdrang oder bei Beimengungen von Schleim im Kot angewendet. Kolonpolypen wie hier abgebildet treten bei allen Altersgruppen auf, wobei ältere Tiere häufiger betroffen sind. 

Endoskopie der unteren Harnwege kann bei Patienten mit chronischen Blasenentzündungen sehr hilfreich sein. Hier ein Beispiel einer chronischen polypoiden Zystitis. Die Blasenwand (B) wirkt etwas gerötet/gereizt. Die Polypen sind kurz, gestielt und mit glatter Oberfläche (P). Eine sichere Unterscheidung zwischen gutartiger und bösartiger Zubildung ist aber nur mit einer Beprobung (Biopsie) möglich. 

Aspergillose, ein Pilzbefall der Nasenhöhlen, kommt vor allem bei grossen Hunderassen mit langer, schmaler Nase vor. Obwohl selten, Aspergillose ist eine wichtige Differentialdiagnose bei Patienten mit chronischem schleimig-eitrigen Nasenausfluss, insbesondere wenn dieser einseitig und mit Nasenbluten verbunden ist. Wenn solche Pilzkolonie in den Nebennasenhöhlen angesiedelt ist, kann der Nasenausfluss gänzlich fehlen. Hier eine typische Pilzkolonie zwischen den Nasenkonchen.